CD-Version des LP-Test jetzt verfügbar!
PayPal-Standard-Logo
 

Fakten

Wie befürchtet, setzen zuständige deutsche, österreichische und schweizer Behörden, die europäischen Vorgaben der „Verordnung zur Einführung von Nachweisen von Sprachkenntnissen für Luftfahrer“ für die Piloten, im Gegensatz zu anderen Europäischen Ländern sehr zuverlässig um. Frischgebackene Flugfunk- bzw. Radiotelephonie - Absolventen bekommen seit 24.September 2008 keine Uebergangsbescheinigungen mehr ausgehändigt.

Piloten, die vor dem 23. September 2008 ein BZF 1/ AZF abgelegt haben und im Besitz einer Übergangsbescheinigung sind, können bis zum 31. Dezember 2011 ihre Sprachkenntnisse durch eine Verlängerungsprüfung nachweisen. Nach Ablauf dieses Termins wird eine Erstprüfung gefordert, die mit erheblichem Aufwand und Kosten verbunden ist.

Nach derzeitiger Rechtslage fliegen diese Neuabsolventen jetzt schon und alle anderen Piloten ohne bestandenen LP-Test ab dem 01. Januar 2011 im Ausland ohne Lizenz.

Nutzen Sie die Möglichkeiten dieses einzigartigen Lernprogramms von flight-support. Sie haben die Möglichkeit, sich auf diese schwierige Hürde vorzubereiten.


Definition der Kriterien für die Sprachstufe 4 gemäß ICAO:

Aussprache:
Aussprache, Betonung, Sprechrhythmus und Tongebung sind von der Muttersprache oder regionalen sprachlichen Besonderheiten beeinflusst, beeinträchtigen die Verständlichkeit jedoch in der überwiegenden Zahl von Fällen nicht.

Pronunciation:
Pronunciation, stress, rhythm, and intonation sometimes (25%) interfere with ease of understanding

Struktur:
Grundlegende grammatische Strukturen und Satzmuster werden kreativ verwendet und in der Regel gut beherrscht. Fehler können auftreten, insbesondere unter ungewöhnlichen oder unerwarteten Umständen, beeinträchtigen jedoch nur manchmal den Aussagegehalt.

Structure:
basic structures are usually (60%) well controlled; errors in basic structures may occur, particularly in unexpected circumstances but rarely (10%) interfere with meaning.

Wortschatz:
Umfang und Genauigkeit des Wortschatzes sind in der Regel ausreichend, um sich zu allgemeinen, konkreten und arbeitsbezogenen Themen wirkungsvoll zu äußern. Der Bewerber kann häufig erfolgreich umschreiben, vor allem, wenn Vokabular bei ungewöhnlichen oder unerwarteten Umständen fehlt.

Vocabulary:
Range and accuracy usually (60%) sufficient to communicate effectively on common, concrete and work related topics; often (60%) able to paraphrase successfully in unexpected circumstances

Sprachgewandtheit:
Der Bewerber spricht zusammenhängend und in angemessener Geschwindigkeit. Es kann gelegentlich zu einem Abreißen des Redeflusses beim Übergang von eingeübter oder phrasenhafter Rede zu spontanem Gespäch kommen. Dies behindert die Verständigung jedoch nicht. Er kann eingeschränkt Bindewörter und Wörter, die eine Auffassung im Gespräch unterstreichen (Diskursmarker), verwenden. Vom Bewerber verwendete Füllwörter lenken nicht ab.

Fluency:
Produces stretches of language at an appropriate tempo; occasional (20%) loss of fluency on transition to spontaneous interaction but this does not prevent effective communication; fillers not distracting; limited use of discourse markers and connectors.

Verständnis:
Der Bewerber versteht überwiegend richtig bei allgemeinen, konkreten und arbeitsbezogenen Themen, wenn der verwendete Akzent oder der Dialekt für einen internationalen Nutzerkreis ausreichend verständlich ist. Wenn der Bewerber einem sprachlichen oder situationsgebundenen Problem oder einem unerwarteren Geschehen gegenüber steht, kann das Verständnis des Bewerbers verlangsamt sein oder Rückfragen erforderlich machen.

Comprehension:
mostly (90%) accurate on common, concrete and workrelated topics when the accents or varieties are sufficiently itelligible for an international community of users; comprehension may be slower and require clarification strategies when confronted with an unexpected turn of events/situational complication;

Verhalten im Gespräch:
Die Antworten erfolgen in der Regel unmittelbar und sind angemessen und aussagekräftig. Der Bewerber kann im Gespräch einen Gedankenaustausch einleiten und aufrecherhalten, auch im Fall eines unerwarteten Geschehens. Der Bewerber klärt scheinbare Missverständnisse angemessen durch Rückfragen auf.

Interactions:
Responses are usually (60%) immediate, appropriate and informative; able to initiate and maintain exchanges even when confronted with unexpected turn of events; deals adequately with apparent misunderstandings by checking, confriming and or clarifying;

Datenschutz Impressum Kontakt AGB Werbung FAQ
flight-support.de, 2017
Weitere Informationen zum ICAO Pilotsprachtest